Shabby and Chic
/

Wir freuen uns über Ihren Besuch!

 

Diese Seite wird noch erstellt.

 

Anhand der nun folgenden Bilderserie möchten wir Ihnen einmal die verschiedenen Arbeitsabläufe des Abbeizens und den damit verbundenen Aufwand veranschaulichen.
Links sehen Sie eine Doppeltür unter Farbe, wie sie normalerweise zum Abbeizen angeliefert wird. Die Anzahl der Farbschichten ist auf Anhieb nicht immer zu erkennen. Erfahrungsgemäß sind es zwischen 6 und 10 Farbanstriche, die in mehrenen Schritten abgelöst werden müssen.

Im ersten Tauchgang  in unserem auf 40° erwärmten Laugenbad löst sich der erste Teil der oberen Farbschichten schon nach relativ kurzer Zeit ab. Mit Hilfe eines
druckregulierten Wasserstrahls wird die Tür dann von groben, gelösten Farbresten gereinigt.


 

Für die verbleiben Reste der alten Farbe, die noch fest auf dem Holz haften, sind weitere Tauchgänge im Laugenbad nötig. Ganz hartnäckige Stücke müssen mechanisch bearbeitet werden.


Nach Beendigung der eigentlichen Abbeiz- und Spülarbeiten wird die Tür in einem speziellen Becken neutraliesiert und nochmals gespült. Das Holz hellt leicht auf, wodurch die natürliche Maserung sehr schön wieder zur Geltung kommt. Man ist immer wieder erstaunt über die Schönheit und Frische des Holzes, welches sich  jahrzehntelang unter den Lackschichten gehalten hat.





Das beim Abbeizen entstandenen Abwasser und gelösten Farbschlemme wird in chemischen Prozessen aufgespalten und ausgefällt. Das gereinigte Wasser kann jetzt abgelassen, bzw. wiederverwendet werden. Eine umweltgerechte Entsorgung der anfallenden Abfallprodukte ist somit garantiert.









In unserem Trockenraum werden die Türen und Möbel dann schonend bis zur Abholung gelagert. Die Holzoberfläche kann jetzt nachgearbeitet und geschliffen werden.













Bei Interesse bitte hier klicken zur Weiterleitung auf unsere externe Homepage:




   
  

  • Folie1_1
  • Folie1